Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Lutjanus aratus Schnapper

Lutjanus aratus wird umgangssprachlich oft als Schnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Dr. Gerry R. Allen, Foto von den Galápagos Inseln

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Gerry R. Allen

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
8675 
AphiaID:
276523 
Wissenschaftlich:
Lutjanus aratus 
Umgangssprachlich:
Schnapper 
Englisch:
Mullet Snapper 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > aratus (Art) 
Erstbestimmung:
(Günther, ), 1864 
Vorkommen:
Costa Rica, El Salvador, Equador, Galápagos-Inseln, Guatemala, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Panama, Peru 
Größe:
35 cm - 100 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-08-13 13:58:25 

Haltungsinformationen

(Günther, 1864)

Die Meeräsche Schnapper lebt endemisch im östlichen Pazifik und kommt von der südlichen Baja California und dem zentralen Golf von Kalifornien nach Ecuador, einschließlich der Kokos-Insel, Malpelo und den Galapagos-Inseln vor.

Lutjanus aratus ist ein riffverbunden, häufig und kann auf hart Böden bis in 50 Meter
Tiefe angetroffen werden.
Erwachsene Schnapper können Schulen aus mehreren Hundert Tierenüber Sand- und Schuttböden sogar bis zu 60 Metern Tiefe.

Juvenile Schnapper ziehen in flachen Gewässer, Flussmündungen und Mangrovenzonen, die ihnen als Kinderstube dienen.

Synonyme:
Mesoprion aratus Günther, 1864
Prionodes macropus Fowler, 1944

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Lutjanidae (Family) > Lutjanus (Genus) > Lutjanus aratus (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Foto von den Galápagos Inseln
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!