Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Enneapterygius miyakensis Spitzkopfschleimfisch

Enneapterygius miyakensis wird umgangssprachlich oft als Spitzkopfschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.




Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Daishi Naruse Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
13617 
AphiaID:
277321 
Wissenschaftlich:
Enneapterygius miyakensis 
Umgangssprachlich:
Spitzkopfschleimfisch 
Englisch:
Izu Islands Triplefin 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Tripterygiidae (Familie) > Enneapterygius (Gattung) > miyakensis (Art) 
Erstbestimmung:
Fricke, 1987 
Vorkommen:
Endemische Art, Japan 
Meerestiefe:
0 - 1 Meter 
Größe:
bis zu 4,5cm 
Temperatur:
15,2°C - 27,8°C 
Futter:
Meeressäuger, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-09 16:03:39 

Haltungsinformationen

Enneapterygius miyakensis ist eine demersale, gezeitenabhängige Art, die entlang felsiger Küsten zu finden ist.

Enneapterygius miyakensis ist nur von den Izu-Inseln in Japan bekannt und hat zwar nur ein Verbreitungsgebiet von etwa 12 km2.
Das Habitat dieses Spitzkopfschlemfischs befindet sich vollständig innerhalb eines Meeresschutzgebietes.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Daishi Naruse, Japan, für das tolle erste Foto dieser Art.

Weiterführende Links

  1. A new species of Enneapterygius from Miyake-jima, Izu Islands, Japan (Teleostei: Tripterygiidae) (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. FishBase. Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Flickr Homepage Daishi Naruse (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!