Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik All for Reef Tropic Marin

Eviota dorsopurpurea Zwerggrundel

Eviota dorsopurpurea wird umgangssprachlich oft als Zwerggrundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii

Copyright Dr. J. E. Randall, Foto Milne Bay, Papau-Neuguinea


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall (†), Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8135 
AphiaID:
712866 
Wissenschaftlich:
Eviota dorsopurpurea 
Umgangssprachlich:
Zwerggrundel 
Englisch:
Purple Dwarfgoby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Eviota (Gattung) > dorsopurpurea (Art) 
Erstbestimmung:
Greenfield & Randall, 2011 
Vorkommen:
Papua-Neuguinea, Salomon-Inseln, Salomonen 
Größe:
bis zu 2.2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-03-14 10:14:00 

Haltungsinformationen

Greenfield & Randall, 2011

Diese kleine lilafarbene Grundel wurde erst 2011 von Jim Greenfield und John E. Randall beschrieben, beide Fischkundler unterstützen das Lexikon aktiv durch die Nutzung ihrer Bilder.

Die Grundel wurde bisher nur an wenigen Stellen in der Salomonensee, z.B. Milne Bay (Papua Neuguinea), Normanby Island, D’Entrecasteaux Islands und Ferguson Island nachgewiesen.

Die Fische halten sich bevorzugt in den Zweigen von Acropora-Steinkorallen auf, wo sie kleine Gruppen bilden und einen genügend Schutz vor Fressfeinden finden können.

Die Tiere können in einer für Taucher gut erreichbaren Tiefe von etwa 8 bis 30 Metern angetroffen werden, wenn man sie entdeckt.

Leider liegen uns noch keine gezielten Informationen über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung im Meerwasseraquarium vor.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Eviota (Genus) > Eviota dorsopurpurea (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright  Dr. J. E. Randall, Foto Milne Bay, Papau-Neuguinea
1
Copyright Prof. Dr. Robert Patzner, Foto Milne Bay, Papau-Neuguinea
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!