Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Ostorhinchus franssedai Kardinalbarsch

Ostorhinchus franssedai wird umgangssprachlich oft als Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Paddy Ryan, USA

Copyright Dr. Paddy Ryan, Paradise Resort, Taveuni, Fidschi


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Paddy Ryan, USA Please visit www.ryanphotographic.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9057 
AphiaID:
712658 
Wissenschaftlich:
Ostorhinchus franssedai 
Umgangssprachlich:
Kardinalbarsch 
Englisch:
Frans' Cardinalfish, Faintbanded Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Ostorhinchus (Gattung) > franssedai (Art) 
Erstbestimmung:
(Allen, Kuiter & Randall, ), 1994 
Vorkommen:
Australien, Bali, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Fidschi, Flores, Java, Kleine Sundainseln, Malediven, Maumere, Northern Territory (Australien), Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Sulawesi, Sumatra, Togian-Inseln, Tulamben 
Meerestiefe:
13 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 7.5cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-04 16:55:28 

Haltungsinformationen

(Allen, Kuiter & Randall, 1994)

Über den maulbrütenden Kardinalbarsch ist bisher sehr wenig bekannt.
Derr Barsch bewoht Bereiche von Riff-Steilwänden, wo er sich tagsüber in Höhlen oder unter Simsen in Tiefen zwischen 13-40 Metern verborgen hält.

In den Höhlen bilden die Barsche kleine Gruppen, mit Einbruch der Dunkelheit gehen die Fische auf Jagd nach passend großem Zooplankton.

Synonym:
Apogon franssedai Allen, Kuiter & Randall, 1994

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Ostorhinchus (Genus) > Ostorhinchus franssedai (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Homepage Dr. Paddy Ryan (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Homepage Richard Bajol, Image du Monde (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!